Coaching Magazin 2/2019

Kostenloser Download: Achtsam in Führung gehen

In der aktuellen Ausgabe des Coaching Magazins (www.coaching-magazin.de) hat Oliver König einen Beitrag über die Bedeutung achtsamer Selbstführung im Coaching veröffentlicht. Für unsere Blog-Leserinnen und -leser gibt es den Artikel bei uns zum kostenfreien Download.

Download

Meine Bücher des Jahres 2018

Das Ende des Jahres ist eine schöne Möglichkeit um zurückzuschauen. Bill Gates hat gerade – wie jedes Jahr – seine „5 books I loved in 2018“ veröffentlicht und bei den Kollegen von HR Pioneers gibt es „Agile Buchtipps“ zum Jahresausklang. Das hat mich inspiriert, meine Bücher des Jahres herauszusuchen. Der erste Teil der Liste bezieht sich auf fachliche Bücher, im unteren Teil kommt auch Belletristik mit vor.

Hier meine Liste für 2018:

„Achtsam wirtschaften“ von Kai Romhardt

In Kombination mit meiner Meditationspraxis war dieses Buch mein Highlight im Sommerurlaub. Es bietet eine ganz andere Perspektive, um auf Finanzen, Wirtschaften und Gemeinwohl zu schauen. Dies hat meine Praxis in der Beratung bereichert und mein eigenes finanzielles Handeln in Frage gestellt. Besonders beeindruckt hat mich die Frage „Wie duftet das Geld, das ich erwirtschafte? Und welchen Effekt hat das, was mit dem Geld einhergeht, auf mich und mein Umfeld?“

Hier lokal bestellen.

 

 

 

„Denkwerkzeuge der Höchstleister“ von Wohland und Wiemeyer

Dieses Buch ist was für Denker. Alle, die sich mit Marktdynamiken und Organisationsprozessen auseinandersetzen. Gerhard Wohland schafft es in anschaulichen Grafiken, komplexe Zusammenhänge begreifbar und besprechbar zu machen. Im Grunde eine ausführliche Variante der online verfügbaren Denkzettel. Für mich ein Handbuch, in das ich zum Start von Organisationsentwicklungsprozessen gerne reinschaue, um mir Denkanstöße zu holen.

Hier lokal bestellen.

 

 

„Effectuation“ von Michael Faschingbauer

Ein Grundlagenbuch für Unternehmer. Um in unterschiedlichen Situationen auf passende Denklogiken und Handlungsprinzipien zurückgreifen zu können. Hilft mir im Aufbau meines Unternehmens. Vieles davon habe ich auch von Carsten Holtmann aufgeschnappt und konnte es im Gesellschafterkreis weiterverwenden.

Hier lokal bestellen.

 

 

 

„Das kollegial geführte Unternehmen“ von Oestereich und Schröder

Für mich das fundierteste Buch zur Transformation von Organisationen in Richtung Flexibilität und Agilität. Nicht nur mit Methoden, sondern auch mit detaillierten Beschreibungen zu Veränderungen einer Organisationsstruktur. Meine Einblicke zur Fortbildung basierend auf dem Buch habe ich im Blog-Beitrag zu kollegialer Führung beschrieben.

Hier lokal bestellen.

 

„Organisationsdesign“ von Reinhard Nagel

In diesem Buch habe ich für eine Umstrukturierung und Organigramm-Erstellung eine super Übersicht über alle Bauprinzipien eines Organisationsdesigns gefunden. Hier findet man auch eine Prozessgestaltung zur Neugestaltung eines Designs.

Hier lokal bestellen.

 

 

 

„It doesn´t have to be crazy at work“ von Fried und Hansson

„Ja genau!“ – das ging mir beim Lesen durch den Kopf. Vieles vom Stress in Organisationen ist hausgemacht. Kann es nicht einfach mal realistische und umsichtige Planung geben? Sowie eine Kultur der Gelassenheit? Dieses Buch beschreibt schöne Beispiele, wie einfach es ist, die Zusammenarbeit sinnvoll zu gestalten. Viele der Beispiele fließen aktuell schon in meine Organisation und meine Beratungsaufträge mit ein.

Hier lokal bestellen.

 

 

„Gelassenheit“ von Wilhelm Schmid

Ein schönes Buch, um die eigene Lebensphase zu reflektieren. Nach der Lektüre schaue ich auch anders auf die Lebensphase meiner Eltern und kann mich ein wenig in ihre Lebensthemen einfühlen.

Hier lokal bestellen.

 

 

 

 

„Homo Deus“ von Yuval Noah Harari

Ein Buch, das unsere technische Entwicklung mit dem Mensch-Sein in Verbindung bringt. Wie viel Bewusstsein ist notwendig, um Entscheidungen zu treffen? Wie viel können und wollen wir den Maschinen überlassen? Wofür ist der Mensch dann überhaupt noch nützlich?

Hier lokal bestellen.

 

 

 

 

„Die Liebe atmen lassen“ von Wilhelm Schmid

Für mich der ausgewogenste „Ratgeber“ zum Thema Liebe, den ich bis jetzt gelesen habe. Hier werden keine Tipps oder Ratschläge gegeben, sondern das Phänomen „Liebe“ wird betrachtet und beschrieben. Unzensiert und nicht bewertend. Eine Bereicherung, um Themen in der Partnerschaft klarer zu sehen.

Hier lokal bestellen.

 

 

 

 

„Die Würde ist antastbar“ von Ferdinand von Schirach

Essays von Ferdinand von Schirach. Wie immer kurzweilig und gut geschrieben. Ein Genuss des Lesens.

Hier lokal bestellen.

 

 

 

 

 

 

„Death´s end“ von Liu Cixin

Diese Buch ist der Abschluss der dreiteiligen Science Fiction Trisolaris-Reihe von Liu Cixin. Spannend geschrieben mit neuen Gedanken zu unserem Universum und der Menschheit. Aber nicht für jeden. Meine Frau hat den zweiten Teil irgendwann aus der Hand gelegt. Zu wissenschaftlich und zu ausführlich war ihr Fazit. Am besten mal Test-lesen.

Hier lokal bestellen.

 

 

 

Eigene Empfehlungen?

Welche Bücher haben Euch dieses Jahr gefesselt, inspiriert oder auf neue Gedanken gebracht?

Welchen Buchtipp habt Ihr für mich und andere Leser?

14. Dezember 2018

Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar.

veröffentlicht am 14. Dezember 2018 von

Oliver König

Organisationsentwickler, Berater, Coach

Teilen

Nehmen Sie Kontakt auf
oder lassen Sie sich zurückrufen

Geben Sie einfach Ihre Daten ein und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.
Alternativ können Sie uns natürlich auch direkt kontaktieren: